• DE
  • EN
RLP

Diehl, August

geb. am 11. März 1899 in Offenbach
gest. am 28. Januar 1981 in Offenbach

Häftling im KZ Osthofen ab 28. September 1933

Der 18-jährige August Diehl trat 1919 der Gewerkschaft und 1923 der KPD bei. 1933 wurde er mehrmals verhaftet und kam in das KZ Osthofen. Am 29. Februar 1935 erfolgte seine erneute Verhaftung durch die Gestapo und am 28. August 1935 wurde er vom OLG Darmstadt zu drei Jahren und sechs Monaten Zuchthaus wegen "Vorbereitung zum Hochverrat" verurteilt. Die Strafe verbüßte er in Rockenberg, Butzbach, Aschendorfer Moor. Am 28. Februar 1939 wurde er entlassen und unter Polizeiaufsicht gestellt. Er starb am 28. Januar 1981.